Charlottenburg Friedrichshain Prenzlauer Berg Schöneberg Neukölln Lichtenberg Wedding
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Auf Google Lesezeichen posten
Auf Digg posten
Auf Reddit posten
Auf Delicious posten
Berliner Kieze
Moabit Kreuzberg Wilmersdorf Das Kiezgewerbe stellt sich bald vor
Kiezgeschichte
Boxhagener Kiez

Der Boxhagener Kiez in Berlin wurde benannt nach dem Vorwerk Boxhagen, einem Gutshof an der Kreuzung der Boxhagener Straße und der Wühlischstraße.

Der Boxhagener Kiez in Friedrichshain befindet sich zwischen der Frankfurter Allee im Norden und der Revaler Straße im Süden, sowie der Gürtelstraße im Osten und der Warschauer Straße im Westen.

boxhagener-kiez-friedrichshain.jpg boxhagener-kiez-germany-berlin.JPG boxhagener-kiez-germany.JPG boxhagener-kiez.JPG boxhagenerplatz-berlin.JPG intimes-kino-berlin.JPG intimes-kino-berlin.JPG revaler-simon-dach-berlin.JPG

Der Boxhagener Kiez erinnert an Kreuzberg vor 20 Jahren mit Klubs und Bioläden. Das letzte besetzte Haus befindet sich in der Scharnweberstraße.

Die Simon Dach Straße ist eine Partymeile mit den verschiedensten Clubs und Kneipen die sich stets verändern. Die Knorr-promenade besteht aus säulengeschmückten Prachtbauten und Vorgärten; erbaut vor dem ersten Weltkrieg für das Großbürgertum.

Der Boxhagener Platz, auch Boxi gennant, ist die Erholungswiese und Treffpunkt des Kiezes. Der Platz steht als Gartendenkmal unter Schutz. Jeden Samstag findet am Boxi ein Wochenmarkt, jeden Sonntag ein Trödelmarkt statt.

Der Kiez galt ehemals als Arbeiterviertel.

Lage:
Namensgebung:
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Auf Google Lesezeichen posten
friedrichshain-kieze.JPG