Das Kiezgewerbe stellt sich vor
Charlottenburg Friedrichshain Prenzlauer Berg Schöneberg Neukölln Lichtenberg Wedding
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Auf Google Lesezeichen posten
Auf Digg posten
Auf Reddit posten
Auf Delicious posten
Berliner Kieze
Moabit Kreuzberg Wilmersdorf Kiezgeschichte
jesselkiez-berlin-wilmersdorf.JPG hinterhöfe-berlin.JPG kiezografie-fehrbelliner-platz.jpg berlin-habermannplatz.JPG wilmersdorf-hinterhöfe.JPG jesselkiez-berlin-spielplatz.JPG wasseranschluss-berlin-wilmersdorf.JPG rathaus-wilmersdorf.JPG lancelot-kaffeeroesterei-cafe-sigmaringer-str-30-10713-berlin-original.jpg schuhhaus-sandstore-uhlandstrasse-94a-10719-berlin-original.jpg zum-haxenwirt-hohenzollerndamm-185-10713-berlin.jpg cox-orange-friseur-gasteiner-strasse-12-10717-berlin-original.jpg garcon-fechnerstraße-30-10717-berlin-original.jpg miteinander-im-kiez-leon-jessel-platz.JPG sieben-schwaben-berlin.JPG uh-laender-uhlandstr-78-10717-berlin.jpg rad-company-uhlandstraße-95-10717-berlin-original.jpg blumenliebe-uhlandstr-87-10717-berlin.jpg fortuna-apotheke-uhlandstraße-86-10717-berlin.jpg jesselkiez-hinterhof.JPG jesselkiez-wilmersdorf.JPG Jesselkiez

Der Jesselkiez in Berlin wurde benannt  nach Leon Jessel (* 22.01.1871 - † 04.01.1942).

Der Jesselkiez in Wilmersdorf befindet sich zwischen dem Hohenzollernplatz im Nordwesten und der Uhlandstraße im Osten, sowie der Brandenburgischen Straße  im Südwesten bis zur Blissestraße im Süden.

Lage:
Namensgebung:
kiezografie- wilmersdorf-berlin.JPG berlin-leon-jessel-platz-kiezografie.JPG
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Auf Google Lesezeichen posten
leon-jessel-platz-berlin-wilmersdorf.JPG rad-company-uhlandstraße-95-10717-berlin-original.jpg schuhhaus-sandstore-uhlandstrasse-94a-10719-berlin-original.jpg cox-orange-friseur-gasteiner-strasse-12-10717-berlin-original.jpg blumenliebe-uhlandstr-87-10717-berlin.jpg fortuna-apotheke-uhlandstraße-86-10717-berlin.jpg lancelot-kaffeeroesterei-cafe-sigmaringer-str-30-10713-berlin-original.jpg garcon-fechnerstraße-30-10717-berlin-original.jpg zum-haxenwirt-hohenzollerndamm-185-10713-berlin.jpg

 Inmitten des Berufsverkehrs bildet der Jesselkiez ein ruhiges und individuelles Berliner Element für die Kiezbewohner. Der Kiez wurde benannt nach Leon Jessel, dem Komponisten und Kapellmeister. 1984 wurde der Kiez mit einer Brunnenskulptur von Emanuel Scharfenberg ausgestattet. Die sieben Schwaben auf dem Hohenzollerndamm wurden entworfen von Hans-Georg Damm und schmücken seit 1978 den Fehrbelliner Platz. Während Bereiche des Prenzlauer Berges bereits als „Schwabenländle“ betitelt werden, sorgt die Skulptur für besonderen Protest, da die Schwaben auch noch mit einem langen Speer bewaffnet sind, womit die Kreuzung nicht an Verkehrssicherheit gewinnt.


 Der Habermannplatz trägt seinen Namen nach dem Bürgermeister Habermann. Im 18. Jahrhundert war dieses Areal noch eine Begräbnisstätte und dient heute als Spiel- und Sportplatz. Aufwendig gestaltete Sand- und Wasserspielplätze sowie Kletterburgen befinden sich neben Ballspielplätzen und Tischtennisplatten. Im Sommer lässt es sich hier Sport treiben in vielen Bereichen, ohne den Kiez verlassen zu müssen. Eine Telefonbuchzelle lädt zusätzlich zum Tauschen von Literatur ein, um den Abend entspannt mit einem guten Buch zu genießen. Durchläuft man den Kiez, fallen einem die Baumscheiben auf, die regelmäßig gepflegt werden und im Sommer prächtig blühen.


 Im westlichen Bereich des Jesselkiezes befindet sich das Rathaus Wilmersdorf, das während des zweiten Weltkrieges im Baustil des Neuklassizismus erbaut wurde und seit langer Zeit nicht mehr genutzt wurde. Zur Zeit wohnen Flüchtlinge in dem Gebäude. Auf der großen Fläche vor dem ehemaligen Rathaus lässt sich am Dienstag und Donnerstag viel exklusivee Feinkost erwerben, die an den Ständen exklusiv genossen werden kann. Am Wochenende findet ein Kunst- und Trödelmarkt statt, der stets gut besucht ist und in der Lage Berlins einen besonderen Charme besitzt.